DIR System

Die Behandlung mit dem DIR® System

Mehr als die Hälfte aller Menschen haben Funktionsstörungen im Kausystem (Fachbegriff: multifaktorielle Genese). Die Ursachen von Funktionsstörungen des Kauorgans sind vielfältig: angeborene Abweichungen der anatomischen Ausbildung von Kieferknochen, Kiefergelenken oder Zähnen, nicht optimal durchgeführte Massnahmen den Biss zu erneuern, der falsche Zusammenbiss…

Finden Sie sich hier wieder? Laut medizinischer Studien leiden bis zu zehn Prozent aller Menschen an einer so genannten craniomandibulären Dysfunktion (CMD), einer Fehlfunktion zwischen Ober- und Unterkiefer. Treffen Ober- und Unterkiefer nicht in der idealen Position aufeinander, so spricht man vom „falschen Biss“Schon geringste Abweichungen genügen um verschiedenste Beschwerden auszulösen. Gehören Sie auch dazu?

Auch chronische Schmerzen wie Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schlafstörungen und auch ein Tinnitus können von Problemen mit Ihrem Kiefer kommen. Kommt Ihnen das bekannt vor oder kennen Sie jemanden, der betroffen ist?

Das patentierte DIR® System (digital intraoral registration system) bietet neueste und modernste Technik, die Ihnen als Patient eine schmerzfreie und zuverlässige Diagnostik ermöglicht. Es wird eine computergestützte Kiefergelenksvermessung durchgeführt. Eine vermutete Kiefergelenkfehlstellung kann so sicher festgestellt, und mit aufgezeichneten Computerdaten therapiert werden.

Die Zahnarztpraxis Kruse bietet Ihnen als DIR® System Fachzahnarzt die Behandlung mit dem DIR® System an.

Für uns als Praxis gilt: Unser Anspruch ist es, Ihnen eine optimale Diagnostik und schmerzfreie Behandlung in angenehmer Atmosphäre anzubieten.

Hierbei kooperieren wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Zahntechnikern in autorisierten DIR® System- Fachlaboren und arbeiten nach aktuellsten Standards. Wir arbeiten auch mit Kieferorthopäden, Orthopäden, HNO-Ärzten und Physiotherapeuten eng zusammen, um Ihnen als betroffenen Patienten zu helfen. Unsere Zahnarztpraxis hat seit 2007 mit dem spezialisierten Physiotherapeuten Herrn Lyttek und anderen geschulten Praxen einen kompetenten Partner zur Anwendung von Physiotherapie an ihrer Seite.

Was soll eine Behandlung mit dem DIR® System kosten?

Bei diesen sogenannten funktionsanalytischen Leistungen handelt es sich in der Regel nicht um Leistungen, die von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

Rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen kostenfreien Beratungstermin in der Zahnarztpraxis Dortmund.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Informationen zum Thema DIR® System für Sie zusammengefasst.

Wann kommt das DIR® System zum Einsatz?

Die instrumentelle Funktionsdiagnostik mit dem DIR® System dient der Früherkennung von Störungen an Kiefergelenk und Zähnen.

Häufig mit Kiefergelenksschmerzen einhergehende Symptome sind:

  • Knirschen
  • Kieferknacken
  • Zähnepressen
  • Tinnitus oder andere Ohrengeräusche
  • Nackenschmerzen
  • Schulterverspannungen
  • Schmerzen an der Wirbelsäule
  • Haltungsschäden
  • Schwindel
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Bandscheibenvorfall

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die häufig an den o.g. Beschwerden leiden, oder auch beim Kauen deutliche Knackgeräusche feststellen, kann es sein, dass Sie unter einer Funktionsstörung des Kauorgans, dem sogenannten Kiefergelenksyndrom leiden. Das liegt daran, dass das Kauorgans sehr eng mit dem restlichen Körper verbunden ist und so Kiefergelenksschmerzen entstehen können.

Wenn die Ursachen der Funktionsstörungen länger anhalten, können sie chronische und schädigende Auswirkungen auf die anderen Organe haben. Deshalb ist es wichtig, mögliche Störungen bereits früh zu erkennen – bevor sie Schäden bei Ihnen anrichten.

Ist die Behandlung mit dem DIR® System schmerzfrei?

Die Erhebung der Messdaten zur Kiefergelenksvermessung verläuft für Sie als Patienten in einer absolut schmerzfreien und entspannten Atmosphäre.

Beim DIR® System- Verfahren und den zum Einsatz kommenden Hilfsmitteln handelt es sich ausschließlich um qualitätsgeprüfte Medizinprodukte, die für Sie als Patient keinerlei Risiken oder Nebenwirkungen haben. Das DIR® System ist sicher für den Zahnarzt und für Sie als Patienten.

Der DIR® System- Sensor arbeitet mit leichten, weit unter den Grenzwerten liegenden elektromagnetischen Strömungen, die von Ihnen als Patient nicht bemerkt werden können. Die Strömungen erreichen nicht Ihr Gehirn oder beeinflussen in irgendeiner Form Ihr Nervensystem.

Zahlreiche, wissenschaftliche Studien bestätigen die Wirksamkeit der DIR® System Diagnostik. Die computergestützte, elektronische Sensortechnik lässt eine eindeutige Diagnose zu, so dass Krankheitsursachen sowie Störungen des Kauapparates und seiner Funktionen leichter und eindeutig bestimmt werden können. Eine zahnärztlich erstellte DIR® System Diagnostik hilft, die ideale medizinisch wirksamste zahnärztliche Therapie zu finden und Ihr Behandlungskonzept falls notwendig klar zu dokumentieren.

Wie läuft die Behandlung mit dem DIR® System ab?

Am Anfang stehen das Erstgespräch mit Ihrem Zahnarzt und die manuelle, klinische Untersuchung.

Der Zahnarzt ermittelt mit der DIR® System Diagnostik mögliche Funktionsstörungen und entwickelt in Absprache mit Ihnen als Patient einen Therapieplan. Dieser kann z. B. den Beschliff der Kauflächen oder einen neu angepassten Zahnersatz beinhalten.

Der Einsatz des elektronischen Stützstiftregistrates mit einem Mess-Sensor ermöglicht die genaue Diagnose der Unterkieferbewegungen. Dabei wird die Kaukraft gemessen und anhand dessen die Leistung der Kaumuskulatur ermittelt. Ihr Zahnarzt kann den Unterkiefer optimal zum Oberkiefer positionieren, gleichzeitig die Kiefergelenke physiologisch einstellen und dabei Störungen feststellen.

In einigen Fällen ist die Anfertigung einer sogenannten DIR® Aufbissschiene notwendig, die oft schon nach kurzer Zeit deutliche Verbesserungen Ihres Verspannungszustandes bewirken kann. Die Kaumuskulatur braucht eine Eingewöhnungszeit für ihre neue Position. Sie als Patient werden auf Ihre gesunde Kieferrelation hin trainiert und auf eventuelle Korrekturen Ihrer Zähnen optimal vorbereitet. Die Kiefergelenke werden dann mit der Aufbissschiene in ihrer physiologischen Position gehalten. Zur Erzielung eines optimalen Ergebnisses erfolgt in der Regel parallel eine spezielle Form der Physiotherapie.

Wichtig: Die DIR® System Diagnostik erlaubt es, die Behandlung von Funktionsstörungen des Kauapparates über Monate oder Jahre hinweg zu erfassen und zu dokumentieren. Dies hat für Sie als Patienten den Vorteil, dass Sie jederzeit Ihren Behandlungsstatus und –verlauf lückenlos abrufen können, z.B. auch beim Wechsel des Zahnarztes (wegen einem Umzug o.ä.).

Rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen kostenfreien Beratungstermin in unserer Zahnarztpraxis.

Mehr zum Thema DIR-System finden Sie hier:
http://www.dir-system.de/

Besucher dieser Seite suchten nach: DIR System, Kiefergelenk, Kieferknacken, Probleme Kiefergelenk, Kiefergelenksvermessung, Kiefervermessung, Funktionsanalyse Zahnarzt, Kiefergelenksschmerzen.